28-05-2020

Südkoreanischer Koloss verleiht der Wiedereröffnung von FutureLand Glanz

FutureLand - das Informationszentrum zum Rotterdamer Hafen an der Maasvlakte 2 - wird seine Türen rechtzeitig wieder öffnen, damit die Passagiere an Bord des Ausflugsschiffs Futureland-Ferry die Ankunft der HMM Algeciras miterleben können.

 
Das ist das neueste und weltweit größte Containerschiff, das am Mittwoch, dem 3. Juni 2020 nun erstmals nach Rotterdam kommt. Ziel ist das Containerterminal von Rotterdam World Gateway im Prinses Amaliahaven auf der Maasvlakte 2. Zwischen 14:00 und 15:00 Uhr, so wird erwartet, soll das Schiff am Kai liegen.

Speziell für diese einzigartige Jungfernfahrt legt die Futureland-Fähre an diesem Tag zweimal ab. Besucher begrüßen bei ihrer Abfahrt um 12.30 Uhr das Schiff bei seiner Einfahrt in den Hafen. Die zweite Fahrt um 14.30 Uhr bietet wahrscheinlich einen Blick auf die letzten Meter zum Kai, wobei Schlepper und Festmacher ihre Unterstützungsdienstleistungen erbringen.

   
Südkoreanischer Touch

Aufgrund der Corona-Maßnahmen ist die höchstmögliche Anzahl der Passagiere auf der FutureLand Ferry begrenzt. Das macht den Ausflug zu Wasser besonders exklusiv! FutureLand hat daher in den sozialen Medien eine Gewinnaktion gestartet. Für den Einsender mit dem originellsten Bericht mit südkoreanischem Touch sind zwei Karten reserviert. HMM ist schließlich ein südkoreanischer Schiffseigner. Auch an Bord bekommen die Besucher den südkoreanischen Touch zu spüren.

Die Maasvlakte 2 ist für Rekorde brechende Schiffe regelmäßig der Zielort ihrer Jungfernfahrt. Die Pioneering Spirit, im Volksmund bekannt als das größte Schiff der Welt, liegt derzeit ebenfalls in den Gewässern von Rotterdams neuestem Hafengebiet. Nicht nur die größten Schiffe machen dieses Gebiet attraktiv. Es sind auch die supermodernen Containerterminals, das weltweit höchste Windrad und die stürmischen Entwicklungen in der Offshore-Windenergie, die Besucher zum Staunen bringen.

Wiedereröffnung
Nach einer Schließung von zehn Wochen öffnet der Hafenbetrieb Rotterdam am 1. Juni 2020, unter Berücksichtigung der erforderlichen Maßnahmen, wieder die Pforten seines Informationszentrums FutureLand. Zusätzlich zu Hygienemaßnahmen sowie physischen und logistischen Änderungen ist es erforderlich, dass Besucher vor ihrer Ankunft eine Eintrittskarte mit einem Zeitfenster reservieren. Auf diese Weise kann die Höchstanzahl der Besucher begrenzt werden, damit die interessierten Besucher die interaktive Ausstellung in aller Ruhe genießen können. In derselben Art und Weise werden auch Fahrten per Bus und Boot wieder angeboten - mit dem FutureLand Express und der FutureLand Ferry.